Geschwindigkeit erreichst du nicht durch Anstrengung

„Jetzt streng dich doch mehr an!“

Wie oft haben wir diesen oder ähnliche Sätze von unseren Lehrern oder auch von den Eltern schon gehört? Sicher hunderte Male in unterschiedlichsten Situationen. Für unser Unterbewusstsein ist es immer die gleiche Information: Wenn ich mich mehr anstrenge, dann werde ich besser! Dieser Satz ist gut verankert in unserem mentalen System und wird immer dann aktiviert, wenn etwas nicht so ganz klappen will. Dann strengen wir uns halt mehr an. So wurde es uns immer und immer wieder gesagt.

Und? Hat es jemals wirklich geholfen?

Je mehr du versuchst, eine technisch anspruchsvolle Passage durch Anstrengung zu bewältigen, desto weniger wird es dir gelingen, sie wirklich virtuos spielen zu können. Je stärker dein innerer Druck wird, schnelle Noten noch schneller spielen zu wollen, desto verkrampfter wird die Sache.

Relax!!!

Der einzig erfolgversprechende Weg, um eine rasant perlende Fingerfertigkeit zu erreichen, ist:

||: wiederholen, wiederholen, wiederholen :||

Und zwar in einem Tempobereich, der entspannt spielbar ist und in dem du alles gut hinkriegst. Nimm die Geschwindigkeit raus, nimm den Druck raus, schalte die Aufmerksamkeit ein, und übe kleinste Abschnitte immer wieder, am besten als Loop, also als Endlosschleife. Achte darauf, dass es sich gut anfühlt, dass dein Körper und dein Geist dabei entspannt bleiben, und du die Stelle absolut korrekt spielst. Steigere die Geschwindigkeit immer mal wieder, aber niemals über die Grenze, wo es verspannt oder fest wird. Mit jeder Wiederholung fütterst du deinen unterbewussten Autopiloten! Und eben dieser Autopilot wird diese Passage dann genau so wiedergeben, wie du sie eingespeichert hast. Prinzip erkannt?

Am nächsten Übetag kannst du dann auf diese Datenbank aufbauen, die Stelle wird sich schon flüssiger anfühlen, sie gelingt vielleicht schon ein bisschen schneller und du bleibst trotzdem locker dabei. Genial! Alles richtig gemacht! Und jetzt heißt es wieder… na was wohl?

||: wiederholen, wiederholen, wiederholen :||

Üben = stetiges Wiederholen mit größtmöglicher Aufmerksamkeit. Ich verwende hier bewusst nicht das Wort „Konzentration“, denn das ist oft mit Anspannung verbunden. Sei einfach aufmerksam, präsent und wach. And keep it simple!

Mit dieser Methode meisterst du die schwierigsten Stellen, probier es einfach aus. Ich wünsche dir viel Spaß beim

||: wiederholen, wiederholen, wiederholen :||

Christian Obermaier

www.puremind.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.