Die Fantasiereisen unseres Geistes

Kennst du das? Du sitzt in der S-Bahn auf dem Weg zur Orchesterprobe, draußen ist es kalt und stürmisch, die Menschen um dich herum sind in dicke Winterjacken und wärmende Schals gehüllt. Doch davon bekommst du nichts mit, denn dein Geist ist auf Reisen.

Er produziert innere Bilder, die viel viel angenehmer sind, als die kalte Realität um dich herum, und dein Fokus verliert sich völlig in den tollen Fantasien des Geistes: Du sitzt in einem gemütlichen Liegestuhl unter einer Palme an einem herrlichen Strand einer noch herrlicheren Insel. Der Sand ist weiß, so weit das Auge reicht, das Wasser azurblau und kristallklar. Kleine Fische tummeln sich vor deinen Augen und weiter entfernt ziehen 2 Schiffe an der Insel vorbei. Es ist wunderbar warm und eine leichte Brise kühlt deine gebräunte Haut.

wupppssss – zurück nach Deutschland

Aus dem Lautsprecher des S-Bahn-Waggons tönt blechern die Stimme des Zugführers: „Hauptbahnhof – bitte rechts aussteigen“ und schon ist der Geist wieder hier und erinnert sich daran, dass es Zeit zum aussteigen ist. Gott sei Dank war nur ein kleiner Teil deines Geistes auf der mentalen Inselreise und ein anderer Teil hat sich in der Zwischenzeit völlig automatisch und zuverlässig um das Tagesgeschäft hier & jetzt gekümmert.

Fluch und Segen

Was hier aktiv ist, das ist eine großartige Fähigkeit, die uns Menschen auszeichnet: unsere Vorstellungskraft! Wir können in unserem Geist innere Filme sehen, die alle Sinneseindrücke und die passenden Gedanken und Emotionen beinhalten.

Hast du schon mal bemerkt, dass diese inneren Filmfestspiele annähernd den ganzen Tag lang laufen? Und hast du bemerkt, wie sehr sie dich beeindrucken und beeinflussen? Der Geist hat zu allem, was da draußen so läuft, eine Meinung parat, vielleicht sogar einen ausdrücklichen Wunsch, wie es zu sein hätte, oder gar einen kritischen Film, der völlig kontrovers zur Situation „draußen“ steht? Da kann es schnell mal ziemlich angespannt zugehen, wenn das „innen“ und „außen“ nicht übereinstimmen.

Jetzt wird’s kreativ

Anders betrachtet birgt diese Vorstellungskraft eine sehr große Macht in sich! Wenn wir lernen, mit dieser Visualisierung umzugehen und sie zu unserem Vorteil für eine positive persönliche Veränderung zu nutzen, dann haben wir ein mega-effizientes Werkzeug zur kreativen Gestaltung unseres eigenen Lebens in Händen.

Und jetzt wird’s praktisch

Wie du das praktisch umsetzen kannst und noch praktischer in deine verschiedenen Lebensbereiche integrieren kannst, erfährst du in meinen Puremind Musiker-Mentaltraining Seminaren und Einzelcoachings. Ich freue mich auf dich.

Christian Obermaier

www.puremind.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.